Frohe Weihnachten!

Ein weiteres Jahr ist vergangen. Blicken wir zurück, sehen wir anspruchsvolle und gkeichzeitig erfüllende Phasen. Eine Mischung aus Lockerungen und neuen Herausforderungen hat uns begleitet und erneut wachsen lassen.

Ich bedanke mich für Eure Treue und Euer Engegemant zu unserem Schießsportverein, freue mich auf die Zusammenarbeit im Vorstand sowie auf die anstehenden gemeinsamen schießsportlichen Wettkämpfe.

Ich hoffe, dass Ihr die Weihnachtszeit gesund und munter mit Euren Liebsten verbringt und entspannte besinnliche Festtage genießen könnt. Kommt gut in das bevorstehende Jahr 2023.

Im Namen des Vorstandes wünsche ich Euch und Eurer Familie fröhliche Weihnachten und ein gesundes & erfolgreiches neues Jahr!

Udo Herrmann
(1. Vorsitzender)

Weihnachtsfeier und Königsproklamation beim SSV Bennigsen

Ingrid Meuer gewinnt das Preis- und auch das Königsschießen.

Das Schießen um die Titel der „Schützenkönige“ fand auf unseren vereinseigenen Schießständen in Bennigsen statt. Jedem Teilnehmer standen jeweils 10 Schuss zur Verfügung und der beste Schuss kam in die Wertung. Somit hatte jedes Mitglied eine reelle Chance auch einmal die Königswürde zu erringen, auf die schon einige viele Jahre warten. Wie jedes Jahr war es wieder ein spannender Wettkampf, der von den Schützinnen und Schützen geboten wurde. Nur wenige 100stel Millimeter entschieden mitunter über Sieg und Niederlage. Am Samstag, den 3. Dezember, trafen sich die Mitglieder des SSV im Vereinsheim zur Weihnachtsfeier und zur Proklamation der Könige. Festlich geschmückte Tische ließen das Vereinsheim in einem ganz anderen Licht erscheinen. Bei einem leckeren „Wurstessen“ feierten die Mitglieder und Gäste gemeinsam mit den Königen und Platzierten bis spät in die Nacht. Extrem ausgeglichen gestaltete sich das Ergebnis im Königsschießen. Der Unterschied zwischen Platz 1 und 3 betrug lediglich 3/100stel Millimeter. Durchsetzen konnte sich Ingrid Meuer (18-Teiler). Zweiter wurde Udo Herrmann (21-Teiler), der es schaffte die Dominanz der Damen bei der Titelvergabe ein wenig abzuschwächen. Dagmar Scharnhorst (22-Teiler) verfehlte ebenfalls nur ganz knapp eine bessere Platzierung und belegte den dritten Platz.

Das Weihnachtspreisschießen entschied ebenfalls Ingrid Meuer für sich. Gefolgt von Dagmar Scharnhorst und Elke Herrmann.

Ein gelungene Veranstaltung, die schon fast schon eine Tradition geworden ist.

SV Völksen gewinnt den Stadtpokal der Springer Schützenvereine

Gute Ergebnisse und knappe Entscheidungen.

Ausrichter des traditionellen Schießens um den Stadtpokal Springe war am 24.09.2022, nach einer zweijährigen Corona bedingten Unterbrechung, der Schießsportverein Bennigsen. Geschossen wurde mit dem Luftgewehr, stehend aufgelegt, auf eine Entfernung von 10 Meter. Jeder teilnehmende Verein stellte jeweils eine aus 8 Schützen/innen bestehende Mannschaft, aus welcher jeder Schütze 20 Schuss in einer Zeit von 30 Minuten abgeben musste. Insgesamt beteiligten sich 53 Schützen aus 7 Springer schießsporttreibenden Vereinen (Schützengilde Eldagsen, Schießsportverein Bennigsen, Jagdklub Springe, Damen-Schieß-Club Eldagsen, Schützenverein Völksen, Schützengilde Springe, Schützenverein Altenhagen I). Die besten 6 Schützen/innen jeder Mannschaft kamen in die Wertung.

Die Siegerehrung wurde in diesem Jahr vom stellvertretenden Stadtbürgermeister, Bastian Reinhardt, vorgenommen. Er überreichte Dirk Heeschen als Vertreter des Schützenverein Völksen den begehrten Wanderpokal (1171 Ringe). Urkunden erhielten der Schießsportverein Bennigsen (1170 Ringe), der sich mit einem Ring als Zweitplatzierter geschlagen geben mussten und die Schützengilde Eldagsen (1156 Ringe) als Drittplatzierter.


Dirk Heeschen, Elke Herrmann, Herbert Seehausen

Die Einzelwertung gewann Axel Schneiderling vom Schießsportverein Bennigsen (199 Ringe) vor Marina Busse, ebenfalls vom Schießsportverein Bennigsen (198 Ringe). Dritter wurde Hermann Ruhe von der Schützengilde Eldagsen (197 Ringe).


Axel Schneiderling, Marina Busse, Hermann Ruhe

Abschließend bedankte sich Udo Herrmann (1. Vorsitzender des SSV Bennigsen), bei allen Schützinnen und Schützen für ihre Teilnahme und gratulierte den Siegern zu ihrem Erfolg vor den Scheiben.

Kreisverbandsmeisterschaften „KK-Auflage (DSC)“ in Eimbeckhausen

Auch in diesem Jahr wurde Corona bedingt die KM in den Herbst auf den 20.08.2022 verschoben. Wie schon im letzten Jahr konnte unsere Herrenmannschaft (Udo Herrmann, Axel Schneiderling, Klaus-Dieter Busse) in der Alterklasse den Titel gewinnen. Unsere Seniorinnenmannschaft (Elke Herrmann, Dagmar Scharnhorst, Ingrid Meuer) wurde Vize-Kreismeister.

In der Einzelwertung wurde Axel Schneideling Kreismeister in der Altersklasse und Udo Herrmann belegte bei den Senioren den 4. und Klaus-Dieter Busse den 8. Platz. Bei den Seniorinnen wurde Elke Herrmann 3., Dagmar Scharnhorst 5. und Ingrid Meuer 8.

Herzlichen Glückwunsch!

Hier die Ergebnisse im Einzelnen.

Kreisverbandsmeisterschaften „Feuerwaffen“ in Wilkenburg und Schulenburg

Kaum Beteiligung, aber dennoch war ein Start von Axel in den nachfolgen Wettbewerben von Bedeutung, da nur mit einem Start und einem entsprechenden Qualifikationsergebnis, ein Start bei den Landesverbandsmeisterschaften möglich ist. Im Wettbewerb KK-Auflage 50m konnte Axel Schneiderling den 1. Platz und im Wettbewerb KK-Auflage 100m den 2. Platz belegen. Udo Herrmann war der Einzige, der im Wettbewerb Pistole 25m Auflage angetreten ist und belegte daher den 1. Platz. Sein Start soll zukünftig weitere Schützinnen und Schützen motivieren eine Beteilung im nächsten Jahr in Erwägung zu ziehen.

Weitere Titel erreichten Elke  und Udo Herrmann für befreundete Vereine bzw. die kreisinterne Schießsportgemeinschaft „Wisent“ unseres Kreisschützenverbandes, da der SSV in einigen Wettbewerben keine Mannschaft aufstellen konnte (Ergebnisliste).

Kreisschützentag am 27.03.2022 in Lauenau

Ein besonderer Tag für den SSV Bennigsen

Axel Schneiderling wurde für 6 Jahre ehrenamtliche Vorstandsarbeit mit der „bronzenen Verdienstnadel“ und Stephan Herrmann für 12 Jahre ehrenamtliche Vorstandsarbeit mit der „goldenen Verdienstnadel“ unseres Kreisschützenverbandes ausgezeichnet.


Bildmitte: Stephan Herrmann (3. v.l.), Axel Schneiderling (6. v.l.)

Für seine „besonderen Verdienst um das deutsche Schützenwesen“ wurde Udo Herrmann das Ehrenkreuz des Deutschen Schützenbundes in Silber verliehen. Diese seltene Auszeichnung wurde vom Landessportleiter Reinhard Zimmer des Niedersächsischen Sportschützenverbandes vorgenommen.


v.l. Wilfried Mundt, Udo Herrmann, Landessportleiter Reinhard Zimmer, Klaus-Dieter Busse

Jahreshauptversammlung am 05.02.2022

Einstimmige Wiederwahl / Ehrungen durch den Regionssportbund Hannover

Ein bereits bekannter Gast war Frau Dagmar Ernst vom Regionssportbund Hannover. Sie ist Vorstandsmitglied mit dem Verantwortungsbereich „Vereinsentwicklung“ und wurde vom  1. Vorsitzenden Udo Herrmann und den Vereinsmitgliedern herzlich begrüßt.

In seinem Geschäftsbericht standen die Auswirkungen der Corona-Pandemie im Fokus. Im Juni konnte der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden. Alle waren gespannt, wie die ersten Trainingsergebnisse ausfallen würden, waren im Großen und Ganzen aber positiv überrascht.

Fast alle Kreisverbandsmeisterschaften wurden abgesagt. Vom Austragungszeitpunkt recht unabhängig konnten die kreisinternen Meisterschaften in den Disziplinen „Luftgewehr- und Kleinkaliber-Auflage“ in Feggendorf und Eimbeckhausen durchgeführt werden.

3 Kreismeistertitel, 2 zweite Plätze und 1 dritten Platz mit dem Kleinkalibergewehr und mit dem Luftgewehr einen 1 Kreismeistertitel, 2 zweite Plätze und 1 dritten Platz zeigten, dass die Schießsportler des SSV ihren Sport beherrschen.

Die Rundenwettkämpfe auf Kreis- und Bezirksebene mit dem Kleinkalibergewehr wurden abgesagt, doch die Wettkämpfe mit dem Luftgewehr wurden geplant und auch begonnen, bis letztendlich im November auch diese Corona-bedingt unterbrochen wurden.

Bedauerlich waren die Absagen der geplanten Veranstaltungen. Bis zuletzt freuten sich die Mitglieder auf die Weihnachtsfeier mit dem Königsschießen.

Udo Herrmann schloss seinen Bericht mit dem Schlusswort:

Der Optimist sieht in jedem Problem eine Aufgabe. Der Pessimist sieht in jeder Aufgabe ein Problem.

Der SSV zählt zwar mit seinen 27 Mitgliedern zu kleinsten Vereinen in unserem Kreisschützenverband, aber engagiert sich auch auf Kreisverbandsebene. Im Vorstand des Kreisschützenverband ist der SSV mit Udo Herrmann (Kreisschießsportleiter, IT-Verantwortlicher), Klaus-Dieter Busse (stellvertretender Kreisschießsportleiter) und Elke Herrmann (Referentin Gewehr) vertreten.

Im Rahmen der Ehrungen verlieh Dagmar Ernst

Christiane Skowranek und Stephan Herrmann

die bronzene Ehrennadel des Landessportbunden für 10 Jahre ehrenamtliche Vorstandsarbeit und

Sigrid Wrase

die silberne Ehrennadel des Landessportbunden für 15 Jahre ehrenamtliche Vorstandsarbeit.

v.l. Christiane Skowranek, Stephan Herrmann, Sigrid Wrase, Dagmar Ernst

Der 1. Vorsitzende, Udo Herrman, verlieh

Sigrid Wrase

aus dem Vorjahr die Treuenadel des Niedersächsischen Sportschützenverbandes für 15-jährige Mitgliedschaft und die Ehrennadel des Niedersächsischen Sportschützenverbandes für 15-jährige ehrenamtliche Tätigkeit im Verein

sowie

Marina Busse

die „Ehrennadel des Präsidenten“ des DSB in „Grün“ für 10 Jahre aktive Beteiligung am Schießsport,

Christiane Skowranek

die bronzene Ehrennadel des Schießsportvereins Bennigsen für 10-jährige Mitgliedschaft

und

Marissa Zöller

die silberne Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes für 25-jährige Mitgliedschaft.

Der 2. Vorsitzende, Klaus-Dieter Busse, verlieh

Udo Herrmann

die goldene Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes für 50-jährige Mitgliedschaft.

Auf der Tagesordnung standen neben den obligatorischen Geschäftsberichten auch turnusmäßige   Neuwahlen im geschäftsführenden Vorstand.

Udo Herrmann (1. Vorsitzender), Elke Herrmann (Hauptschießwartin) und Stephan Herrmann (Schriftführer) wurden in ihren Ämtern bestätigt.  

Für das Jahr 2022 sind das Königsschießen, ein Skat- und Rommé-Abend, ein Vereinsausflug und wieder die Beteiligung an der Sommerferienpassaktion der Stadt Springe geplant.

Rückblick auf das Jahr 2021

Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder!

Auch das Jahr 2021 war geprägt von den Auswirkungen der Corona-Pandemie. Im Juni konnten wir den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen, wir waren gespannt, wie unsere ersten Trainingsergebnisse ausfielen. Wir waren im Großen und Ganzen doch positiv überrascht.

Fast alle Kreisverbandsmeisterschaften wurden abgesagt. Vom Austragungszeitpunkt recht unabhängig konnten die kreisinternen Meisterschaften in den Disziplinen „Luftgewehr- und Kleinkaliber-Auflage“ in Feggendorf und Eimbeckhausen durchgeführt werden.

3 Kreismeistertitel, 2 zweite Plätze und 1 dritten Platz mit dem Kleinkalibergewehr und mit dem Luftgewehr einen 1 Kreismeistertitel, 2 zweite Plätze und 1 dritten Platz zeigen, dass unsere Schießsportler ihren Sport beherrschen.

Die Rundenwettkämpfe auf Kreis- und Bezirksebene mit dem Kleinkalibergewehr wurden abgesagt, doch die Wettkämpfe mit dem Luftgewehr wurden geplant und auch begonnen, bis letztendlich im November auch die Corona-bedingt unterbrochen wurden.

Bedauerlich sind die Absagen unserer geplanten Veranstaltungen. Wir hatten uns, bis zuletzt, auf unsere Weihnachtsfeier mit dem Königsschießen gefreut.

Im Namen des Vorstandes bedanke ich mich bei allen Mitgliedern, die sich am sportlichen Wettkampf beteiligt haben und bei allen passiven Mitgliedern für die Treue zu unserem Schießsportverein.

Ich wünsche Euch und Euren Angehörigen ein frohes und friedvolles Weihnachtsfest und für das neue Jahr vor allem Gesundheit.

Udo Herrmann
(1. Vorsitzender)

Jahreshauptversammlung 23.10.2021

Einstimmige Wiederwahl bei den anstehenden Wahlen

Nach der Begrüßung des stellvertretenden Ortsbürgermeister Klemens Brandt übermittelte dieser die Grüße des Ortsrates Bennigsen, lobte den Schießsportverein für sein Engagement im Ort und wünschte der Versammlung einen guten Verlauf. Ein „Flachgeschenk“ nahm der 1. Vorsitzende und Kassenwert Udo Herrmann gern entgegen.

In seinem Geschäftsbericht stand die Auswirkung der Corona-Pandemie im Fokus. So konnten lediglich die Kreisverbandsmeisterschaften im Bereich Luftdruck durchgeführt werden. Ab dem Frühjahr mussten jedoch alle schießsportlichen und gesellschaftlichen Veranstaltungen auf Bundes-, Landes-, Kreis- und Vereinsebene, aufgrund der auferlegten Verordnungen und Regularien abgesagt werden. Die Gesundheit der Schießsportlerinnen und Schießsportler hatte absoluten Vorrang.  

Die Luftgewehr-Auflagemannschaften des SSV konnten sich in der Bezirksklasse und in der 2. Kreisklasse behaupten. Bei den Kreismeisterschaften „Luftdruck“ konnten 2 Kreismeistertitel sowie 1 Vizekreismeistertitel errungen werden.

Udo Herrmann schloss seinen Bericht mit dem Schlusswort:
Wir gehören mit unseren 28 Mitglieder (+2) zwar zu den kleinsten Vereinen in unserem Kreisschützenverband, zählen aber dennoch zu den Erfolgreichen.

Der 1. Vorsitzende, Udo Herrmann, verlieh Dagmar Scharnhorst die silberne Ehrennadel des „Niedersächsischen Sportschützenverbandes e.V.“ für 18 Jahre ehrenamtliche Tätigkeiten im Verein

Im Rahmen der turnusmäßigen Neuwahlen wurden Klaus-Dieter Busse (2. Vorsitzender) und Udo Herrmann (Kassenwart) einstimmig wiedergewählt. Die gilt auch für alle Schießwarte sowie die Mitglieder des Veranstaltungs- und technischen Ausschusses.

Für das Jahr 2022 sind ein Vereinsausflug, ein Skat- und Rommé-Abend und wieder die Beteiligung an der Sommerferienpassaktion der Stadt Springe geplant.