Königsproklamation beim SSV Bennigsen

Damen und Herren wurden gemeinsam gewertet. Die Beste / der Beste gewinnt!

Das Schießen um die Titel der „Schützenkönige“ fand auf den vereinseigenen Schießständen in Bennigsen (Luftdruck) und beim befreundeten Verein in Eimbeckhausen (Kleinkaliber 100m) statt. Jedem Teilnehmer standen jeweils 10 Schuss zur Verfügung und der beste Schuss kam in die Wertung. Somit hatte jedes Mitglied eine reelle Chance auch einmal die Königswürde zu erringen.

Es war ein spannender Wettkampf, der von den Schützinnen und Schützen in den verschiedenen Disziplinen geboten wurde. Nur wenige 100stel Millimeter entschieden mitunter über Sieg und Niederlage. Doch zweimal musste sogar der zweitbeste Schuss herangezogen werden, da beim besten Schuss keine Differenz festgestellt werden konnte.

Am Samstag, den 17. November, trafen sich die Mitglieder des SSV im Vereinsheim zur Königsfeier mit der Proklamation der Könige. Mit Grünkohl, Kassler und Bregenwurst wurde gleich zu Beginn für das leibliche Wohl gesorgt. Die Mitglieder und Gäste feierten gemeinsam mit den Königen und Platzierten bis spät in die Nacht.

Aufgrund der guten Erfahrung aus dem letzten Jahr wurden bei der Ermittlung der Könige „Luftgewehr“ und „Kleinkaliber“ Schützinnen und Schützen des Vereins gemeinsam gewertet wurden. Die Beste / der Beste gewinnt!

Auch in diesem Jahr konnte Marina Busse ihren Titel als „KK-Königin“ aus dem letzten Jahr erfolgreich verteidigen. Mit ihrem ersten und besten Teiler lag Sie gleichauf mit Ingrid Meuer, so dass der zweitbeste Schuss entscheiden musste. Dritter wurde Udo Herrmann.

Den Titel des „Luftgewehrkönigs“ errang Axel Schneiderling. Auch wiesen der Erste und der Zweite den identischen Teiler auf. Leider musste sich auch hier Ingrid Meuer mit Ihrem etwas schlechteren zweitbesten Schuss knapp geschlagen geben. Dritte wurde Dagmar Scharnhorst, deren bester Schuss lediglich nur 2/100stel Millimeter weiter vom Mittelpunkt der Scheibe entfernt war.

Jubiläumspokalschießen beim SV Bad Münder 07

Aufgrund der Urlaubszeit konnten der SSV lediglich mit zwei Mannschaften zum Jubiläumspokalschießen (111 Jahre) antreten. Mit einem 6. Platz im Wettbewerb Luftgewehr-Auflage und einem 3. Platz im Wettbewerb Kleinkaliber-Auflage ist der SSV in den Siegerlisten aufgeführt.

Finalschießen um den „kleinen Wisent“

Als Rundenwettkampfsieger in der Kreisliga „Herren“ des Wettkampfes „Kleinkaliber-Auflage (DSC)“ hat sich die Mannschaft des SSV für das Finalschießen am 06.10.2018 in Eimbeckhausen qualifiziert.

Mit nur einem Ring Unterschied im Gesamtergebnis musste sich unsere Mannschaft mit dem 2. Platz zufrieden geben.

Stadtpokalschießen am 29.09.2018 in Altenhagen I

Wir konnten auch wieder in diesem Jahr den Stadtpokal gewinnen. Es war eine knappe Entscheidung zwischen uns und dem SV Völksen.

In der Einzelwertung belegte Elke Herrmann mit 197 Ringen den 3. Platz und Udo Herrmann mit 199 Ringen den 2. Platz; ringgleich mit Jose Olivi Molina aus Völksen, jedoch mit dem schlechteren Stechschuss.

Pokalschießen SG Springe

Am 01.09.2018 haben wir die Einladung der SG Springe zum Sommerfest und Pokalvergabe wahrgenommen. Gute Platzierungen in der Mannschafts- und Einzelwertung wurden mit belohnt.

Mannschaftswertung:
3. LG-Auflage (DSC)
2. KK-Auflage
1. KK-Auflage

Einzelwertung:
Elke Hermann, Sieger KK-Auflage und KK-Auflage (DSC)

Kreisschützenfest in Feggendorf

Dieses Jahr fand das Kreisschützenfest in Feggendorf statt. Ein Höhepunkt war die Proklamation der Kreiskönige.

8 Schützinnen und Schützen des SSV haben sich für die Endkämpfe in den Klassen Damen, Herren, Seniorinnen und Senioren mit guten Teilern aus dem Vorkampf qualifiziert.

links: Elke Herrmann, Bildmitte: Marina Busse und Udo Herrmann (Quelle: NDZ)

Den 1. Platz bei den Damen belegte Marina Busse (Kreisdamenkönigen). Zweite (1. Dame) wurde Dagmar Scharnhorst.

Bei den Herren kam Axel Schneiderling auf den 6. Platz. Das vierte mal hintereinander wäre des Guten sicherlich zu viel gewesen 😉

Damenalterskönigin wurde Elke Herrmann, 4. Ingrid Meuer und 6. Christiane Skowranek.

Udo Herrmann nahm die Herausforderung seiner Ehefrau an und konnte bei den Senioren den Titel des Herrenalterskönig erringen. Knapp geschlagen geben musste sich Klaus-Dieter Busse der als 2. Ritter den 3. Platz belegte.